Gesellenpfad II
- Körper & Klang -

Der Vierte PFad

…wird 2021 das erste Mal stattfinden…

…steckt zur Zeit noch tief in Arbeit…

…die Voranmeldung ist bereits freigeschaltet…

Allgemeines

Der Gesellenpfad II – Körper & Klang – ist der vierte der insgesamt acht „Pfade zur Wildgestaltung“.

 

Bei der Anmeldung bevorzugen wir Menschen, die:

– entweder bereits den Lern- oder Lehrpfad gegangen sind

– oder einen “72h-Permakultur-Design-Kurs” bei einem entsprechenden Anbieter absolviert haben

– oder eine “einjährige Wildnispädagogik-Weiterbildung” bei einem entsprechenden Anbieter absolviert haben

– oder unseren “21-Tage-Pfade-Kurs” absolvieren (Ende August 2020)

 

Du verpflichtest dich mit der Anmeldung zum “Gesellenpfad II – Körper & Klang”  nicht dazu, die anderen Weiterbildungsjahre zu gehen.

Jedes Jahr der „Pfade zur Wildgestaltung“ ist in sich abgeschlossen.

 

Und jedes Jahr verkörpert deinen eigenen Lernweg, den du nach deinem Ermessen selbst zusammenstellen und wild gestalten darfst und kannst.

Der Gesellenpfad II umfasst 50 Seminartage (in 8 Modulen).

 

Zum Abschluss erhälst du den hauseigenen Gesellenpfad-Brief.

Worum es gehen soll:

Unser Körper ist das Vehikel mit dem wir durch die Welt steuern. Dabei hat er weit mehr Bedeutung, als nur das Ding zu sein, auf dem unser Kopf drauf sitzt. Wenn wir wild gestalten, dann nicht nur mit dem Kopf, sondern immer auch über unseren Körper, mit Hand, Fuß und Herz. Gefühle werden in unserer Kultur oft ausgeblendet, dabei steuern sie bewusst oder erst recht unbewusst doch stark unser Handeln.

 

„Schläft ein Lied in allen Dingen,

Die da träumen fort und fort,

Und die Welt hebt an zu singen,

Triffst du nur das Zauberwort.“

(“Wünschelrute” von Joseph Freiherr von Eichendorff)

 

Klang verbindet und ist dabei so etwas wie eine Universalsprache. Über Klang kann Kontakt entstehen über den Körper hinaus. Klang ist Frequenz, Information und gleichzeitig Schwingung mit Gefühl. Resonanz hat etwas magisches. Musikalische Phänomene lassen sich leicht auf alle Bereiche des Lebens übertragen. Ob das daran liegt wie unsere Wahrnehmung funktioniert, oder ob es einen universalen Bauplan gibt, dem wir dadurch auf die Spur kommen können, ist dabei zweitrangig. Auf jeden Fall können wir mit Hilfe von Klang einiges über uns Selbst, Gegenseitig und die Welt erfahren.

 

In diesem Jahr wollen wir uns hauptsächlich auf Persönlichkeitswachstum konzentrieren, da wenn wir in uns rein- und uns wirklich zuhören ein heilendes Feld entsteht, denn:

Eigentlich ist alles Heil, nur wir sind Kaputt.

(Arne)

 

Für die Dramaturgie der Module dient uns dabei die Heldenreise aus der Gestalttherapie als Vorlage.

Eine Heldenreise selbst haben wir dabei fraktalerweise auch eingeplant.

 

Thematisch haben wir die Module nach den 5 Kern Bedürfnissen von Peter Levin und Laurence Heller ausgerichtet:

 

Kontakt, Einstimmung, Vertrauen, Autonomie, Liebe & Sexualität

 

Wir denken, dass wenn wir uns in dieser Bedürfnispyramide hocharbeiten, freiere Menschen sind, die noch wilder gestalten können.

Denn: 

Wer wild gestalten kann, der kennt sich besser selbst gut, sonst baut man scheisse.

(Arne)

Die Module

Selbstorganisation

(Text folgt…)

Finanzierung

(Text folgt…)

Die Orte

(Text folgt…)

Kreis der Mentoren

Die Mentoren des kommenden Gesellenpfads sind:

[gesellenpfad-ii-mentoren-2021-all-list]

Module

Die Module des kommenden Gesellenpfads sind:

…bald erscheinen hier die Gesellenpfad-Module…

LAURITZ HEINSCH
für Rückfragen zu
Allgemeinem, Teilnehmen, Unterstützung, Finanzen, Technik…

Tel.: +49 (0) 176 395 030 34
(MI 10 – 18 Uhr)

Mail: info@wildgestaltung.de

                                  DU MÖCHTEST MIT UNS IN KONTAKT BLEIBEN?
 
                                   Wir halten dich über neu Pfade, beginnende Anmeldephasen usw. auf dem Laufenden.