Die Fertigkeit Fährten von Tieren zu lesen entstand schon in sehr früher Zeit aus der Notwendigkeit heraus Menschen mit Essen und Kleidung zu versorgen. Aus dieser Notwendigkeit heraus entwickelten die ersten Spurenleser Fähigkeiten um auf kleinste Hinweise von Tieren, Menschen, Insekten dem Wind und Wetter zu achten und wahrzunehmen das half ihnen eine tiefe Verbindung zu ihrer Umgebung herzustellen und aufrecht zu erhalten. Wir sind den ganzen Tag draußen an verschiedenen Plätzen unterwegs nehmen Spuren auf um am abend das am Tag erlebte und gesehene zu besprechen.

Themen sind unter anderem:
Die Bereiche des Fährtenlesens, Fußmorphologie um Induvidien zu erkennen, Interpretation von Gangarten, Identifizieren und Interpretieren von Losung, Fraßspuren und anderen Zeichen, Schädelindetifikation, Tracker awareness….

 

Außerdem, immer dabei, die Selbstorganisation, fundraising-Projekte und ein Arbeitseinsatz.

 

mit Oliver Neumaier von einfach-natur.de